Compare Listings

5. Kaufnebenkosten

5. Kaufnebenkosten

Die Kaufnebenkosten sollten mit 11-12% des Kaufpreises kalkuliert werden. Die wesentlichen Positionen sind:

– Immobilienerwerbssteuer 4% (Kauf als Privatperson)
– Maklergebühr 3% zzgl. kroatischer MwSt. (25%)
– Anwaltskosten 1% -2% zzgl. kroatischer MwSt. (25%)
– Notarkosten und sonstige Gebühren (Dolmetscher, Grundbuch, An- und Ummeldungen, etc.)

img

Domino Real Estate d.o.o.

Ähnliche Beiträge

1. Der kroatische Immobilienmarkt

Anders als in Mitteleuropa wird in Kroatien meist keine Exklusivität mit dem Makler vereinbart....

Weiterlesen
von Domino Real Estate d.o.o.

2. Immobilien-Suche

Die Vermarktungsbedingungen in Kroatien erschweren die Immobiliensuche im Internet, da online die...

Weiterlesen
von Domino Real Estate d.o.o.

3. Besichtigung vor Ort

Für den Besichtigungsaufenthalt sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, denn erst die...

Weiterlesen
von Domino Real Estate d.o.o.

Mitdiskutieren